Tag 76/77 – Mit der Rad unterwegs

Tag 76/77 – Mit der Rad unterwegs

Zu Fuß immer bin ich recht gut unterwegs und Berge können mich dabei nie aufhalten. Beim Radfahren sieht das aber ganz anders aus, denn auch die kleinste Steigung sorgt bei mir für große Lustlosigkeit und bei echten Bergen ist die Frustrationsgrenze schnell überschritten. Dennoch wollten wir schon immer mal eine schöne, richtige Radtour machen. Da man seinem inneren Schweinhund nie die Oberhand gewinnen lassen darf, gab ich die Planung in die Hände meiner Freundin. Dieses Wochenende sollte es dann soweit sein: eine zweitägige Tour von unserem Heimatort Lohfelden aus an Fulda und Weser entlang bis nach Hameln – insgesamt ca. 185km. Wegen des oben beschrieben Mankos in Bezug auf meine Berghochfahrqualitäten wurde vorher die schon seit letztem Jahr geplante, aber immer wieder verschobene, Anschaffung eines E-Bikes in die Tat umgesetzt. Vor guten zwei Wochen wurde das Rad meiner Wahl bestellt, aber der zugesagte etwaige Liefertermin lag leider ganz kurz vor diesem Wochenende. Was war ich dann froh, als ich mein neues Rad am Donnerstag – zwei Tage bevor es los gehen sollte – dann doch noch abholen konnte. Zusätzlich dazu wurden noch eiligst Schlösser, Flickzeug und Gepäcktaschen gekauft, denn man will sein ganzes Zeug, welches man für zwei Tage braucht, nicht unbedingt auf dem Rücken mit sich schleppen. Am Freitag wurde dann noch einiges montiert (die GPS-Halterung natürlich auch), so dass der Umsetzung der geplanten Tour nichts mehr im Wege stand.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann am Samstag gegen neun Uhr endlich los. Auf schnellstem Weg ging es in Richtung Fulda, so dass wir den ersten Teil bis Hann-Münden auf dem Fuldaradweg R1 fahren konnten. Dort wechselten wir dann auf den Weserradweg und fuhren weiter bis zum Kloster Bursfelde, wo wir nach etwas über 50 Kilometern die erste Pause machten. Nach einem Brötchen und einer Tasse Kaffee ging es dann weiter … aber nicht weit, denn nach knapp 10 Kilometern deutete sich ein ordentlicher Regenschauer an, so dass wir es vorzogen unter einer Brücke bei Gieselwerder abzuwarten. Leider wandelte sich der Schauer in einen Dauerregen um und uns blieb nichts weiter übrig, als über eine halbe Stunde zu pausieren, bevor es in Regenjacken bei noch leichtem Regen endlich weiter ging. Kurze Zeit später war das Thema Regen dann aber erledigt, so dass wir entspannt weiter nach Bad Karlhafen radeln konnten. Dort gönnten wir uns in einem Café am neuen Hafen in der schönen Altstadt erstmal ein fettes Stück Kuchen. Bei strahlendem Sonnenschein führte uns danach die Strecke entlang der Weser an Würgassen und Beverungen vorbei bis nach Blankenau, wo in einem schönen Hotel unsere erste Tagesetappe nach fast 100 gefahrenen Kilometern endete.

Der Sonntag startete dann namensgerecht mit strahlendem Sonnenschein. Nachdem wir am Frühstücks-Buffett ordentlich zugeschlagen hatten wurde alles gepackt und gegen neun Uhr saßen wir schon wieder fest im Sattel. Die Strecke an der Weser, die Natur drum herum, der Fahrtwind um die Nase – es war einfach ein Genuss! Lange haben wir uns nicht so wohl gefühlt und konnten uns vor Begeisterung über unsere Radtour auf dieser Strecke kaum einkriegen. Auch heute fuhren wir über 50 Kilometer, bevor wir in der Fußgängerzone in der Münchhausenstadt Bodenwerder erneut über ein Café herfielen und es uns bei einem (hochverdienten) Stück Torte gutgehen ließen. Die letzten 30 Kilometer bis nach Hameln vergingen dann viel zu schnell und dort angekommen waren wir fast traurig, dass diese tolle Tour jetzt schon zu Ende war. Nach einer kurzen Besichtigung der Altstadt ging es zum Bahnhof, von wo aus wir mit dem Zug zurück bis nach Kassel fuhren.

Diese Radtour hat uns so beflügelt, dass wir schon viele Pläne geschmiedet haben, was und wo denn demnächst gefahren werden kann. Die zwei Tage komplett an der frischen Luft, knapp 200 mit dem Rad gefahrene Kilometer – all das war ein behebendes Gefühl und wir waren zu Recht ein wenig stolz auf uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.