Tag 71: Premiumweg P2+P23

Tag 71: Premiumweg P2+P23

Nach der ausgiebigen Cache-Wanderung vor zwei Tagen sollte heute nach längerer Abstinenz mal wieder ein Premiumweg erwandert werden. Da die Freundin etwas mehr vorhatte, beschloss ich die beiden Premiumwege P2 – Frankershäuser Karst und P 23 – Höllental miteinander zu verbinden, was durch einen ca. 1,7 Kilometer langen Verbindungsweg gut möglich ist.

Bei strahlendem Sonnenschein stellten wir unser Auto am Sportplatz in Frankershausen ab und machten uns auf den Weg. Gleich am Anfang befindet man sich in einem Naturschutzgebiet mit vielen Hielöchern – die hier Natur einfach traumhaft schön. Anschließend führt die Strecke über Felder und Wiesen bis nach Wolfterode, von wo aus man an einem Earthcache vorbei über den Verbindungsweg zum P23 kommt. Dort angekommen führte uns der Weg kurze Zeit später erstmal zur Gaststätte am Besucherbergwerk Grube Gustav. Dort machten wir bei einer Apfel- und Kirschschorle erstmal Pause, bevor es weiter ins Höllental ging. Warum das Tal so heißt kann ich mir nicht wirklich erklären, denn auch dort ist es sehr schön. Im Tal fließt ein Bach und alles ist grün und kühl, was uns bei der inzwischen brutzelnden Sonne sehr entgegen kam. Bei Verlassen des Tals wurde mir der Name dann aber doch ins Gehirn gebrannt, denn der Weg mit extremer Steigung war echt die Hölle. Zum Glück war die Stecke jetzt aber wieder recht flach, so dass man sich aufs wesentliche – die Schönheit der Natur – konzentrieren konnte. So dauerte es auch nicht lange, bis wir den P23 komplett hatten und uns wieder auf den P2 zurück wechselten. An einer natürlichen Wassertretstelle (man kann auf einer Bank über einen kleinen Bach sitzen) machten wir eine letzte und extrem erfrischende Pause, bevor es zurück zu den Hielöchern und zum Auto ging. Nach ca. 24,5 Kilometern ging es zurück Richtung Heimat – mit Umweg über unsere Lieblingseisdiele 😉.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.