Tag 35 – Wandern vor der Haustür

Tag 35 – Wandern vor der Haustür

Nach dem Premiumweg gestern hatten wir auch heute noch nicht genug vom Wandern. Warum auch? Wenn das Wetter so schön ist, dann ist es ja schon fast ein Frevel zuhause zu bleiben. Heute sollte es aber mal eine Wanderung direkt vor der Haustür sein. Zu unserem Glück wohnen wir in Waldnähe, so dass es hier genug Alternativen zu den Premiumwegen gibt (zu denen eine – mehr oder weniger – kurze Autofahrt nötig ist). Weiterhin führen zwei größere Steige fast direkt an der Haustür vorbei: der Kasselsteig (160km) und der Grimmsteig (84km). Beide sind wie die Premiumwege sehr gut ausgeschildert, so dass man auch hier ohne GPS-Gerät zurechtkommt. Nach einem Blick auf die Karte konnten wir eine geeignete Kombination von Strecken beider Steige finden, die uns sehr passend erschien: vom Wanderparkplatz Heupel in Lohfelden-Vollmarshausen starteten wir auf dem Kassel-Steig bis nach Wellerode. Von dort aus wurde auf dem Grimmsteig gewechselt und weiter in Richtung Kaufungen gewandert. Dieser Streckenabschnitt war extrem schön, da er auf vielen, schmalen Pfaden durch den frühlingshaften Wald führte. Besonders gefielen uns die Fahrenbachs Teiche, die einsam in einem kleinen Tal liegen. Etwas später kamen wir dann an einer baulich begonnenen Autobahnbrücke vorbei, welche in der Zeit des Nationalsozialismus als Teil einer geplanten Autobahn durch die Söhre gebaut wurde. Die Arbeiten daran wurden 1940 eingestellt, ebenfalls wie die gesamte Planung der Autobahn, so dass nur ein Baudenkmal übriggeblieben ist.

Nach einer kurzen Rast mit leckerem Nudelsalat folgten wir dem Grimmsteig weiter bis zum Friedwald bei Kaufungen, wo sich beide Steige erneut kreuzen. Jetzt wechselten wir wieder die Wege und folgten den blauen Schildern des Kasselsteigs bis zurück zu unserem Startpunkt, welchen wir nach 16.3 Kilometern wieder erreichten.

An ungeloggten Dosen sind wir heute gar nicht vorbeigekommen. Zwar waren beide Steige zu ihrer Entstehungszeit komplett bedost, aber zum einen wurden diese natürlich schon vor Ewigkeiten besucht, und zum anderen sind sie inzwischen alle archiviert.

Liegengelassene Dosen: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.