Tag 19 – Premiumweg P1

Tag 19 – Premiumweg P1

Karfreitag. Endlich mal frei haben. Endlich? Also im Grunde genommen weitere vier Tage, an denen man das Gleiche in seiner Freizeit tut, wie an den vielen Letzten. Ist das etwa nichts? Nichts? Nein, weit gefehlt. Wir haben hier in Deutschland gegenüber manch unserer Nachbarstaaten noch deutlich mehr Freiheiten. Und es gibt genug, was man – ohne ein Ansteckungs- oder Verbreitungsrisiko einzugehen – noch tun kann. Für uns hieß es also: ab zur nächsten Wanderung. Heute stand der Premiumweg P1 – Hoher Meißner auf der toDo-Liste.

Gegen 11 Uhr starteten wir vom Frau Holle Teich aus. Jetzt ging es erst mal ein ganzes Stückchen bergauf, bevor wir auf relativ ebener Strecke in Richtung Meißnerspitze liefen. Bis jetzt waren erstaunlich wenig Menschen unterwegs, was wir uns gar nicht erklären konnten. Super Wetter und eine traumhafte Natur – wo sind die heute denn alle?  Naja, gestört hat es natürlich nicht. Und je näher man der Ski-Wiese am Hohen Meißner kam, um so mehr Menschen waren dann auch unterwegs. Aber auch heute war die Disziplin weitestgehend vorbildlich.
Nach einigen schönen Orten wie der Kitzkammer und den Seesteinen machten wir am Schwalbenthaler Erbstollen erstmal eine kleine Rast. Danach eilten wir gut gestärkt wieder ein Stück bergauf, bevor es zurück zum Start unserer heutigen Tour an den Frau Holle Teich ging. Auf dem Heimweg machten wir dann noch an einer streng geheimen Stelle Halt, um einen großen Beutel frischen Bärlauch zu pflücken. Ein rundum perfekter Tag – ganz ohne Dosen 😉.

Liegengelassene Dosen: 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.